Entomologischer Verein Stuttgart 1869 e.v.
Veranstaltungen

  ARGE SWD Koleopterologen             Arbeitskreis Lepidoptera             Wildbienen-Kataster

  Regelmäßige Vereinstreffen                                              


D
as Vereinstreffen findet jeden 2. Mittwoch im Monat ab ca.17.00 Uhr
im Staatlichen Museum für Naturkunde in Stuttgart am Löwentor, Rosenstein 1 (Nordbahnhofstraße), gegenüber der S-Bahnhaltestelle Nordbahnhof, statt
(im August nach Absprache).
Interessenten sollten sich vorher anmelden, damit sichergestellt ist, dass ein geeigneter Ansprechpartner angetroffen wird (siehe "Kontakte").
An diesen Abenden ist die Vereinsbibliothek und die umfangreiche Insektensammlung des Museums zugänglich.

Einen genauen Anfahrtsplan (Auto und Bahn) finden Sie unter
Besucherinformation Naturkundemuseum


Rotenackertreffen auf dem Vereinsgrundstück
Die früher regelmäßig einmal im Monat stattgefundenen Rotenackertage sollen wieder belebt werden. An diesen Abenden können sich Interessierte zum gemeinsamen Erfahrungsaustausch und Lichtfang auf unserem Vereinsgrundstück treffen. Die Termine liegen jeweils an einem Freitag um Neumond, da dann erfahrungsgemäß die besten Lichtfangresultate zu erwarten sind. An diesen Tagen wird Daniel Bartsch jeweils ab 18 Uhr auf dem Grundstück sein. Wer kommen möchte sollte möglichst noch vor Einbruch der Dunkelheit eintreffen. Bei kühler Witterung wird die sich auf dem Grundstück befindende Hütte beheizt sein.
Rotenackertreffen 2018 ab 18 Uhr: 16. März, 13. April, 11. Mai, 15. Juni, 13. Juli, 10. August, 7. September und 5. Oktober.

Das
Vereinsgrundstück am Rotenackerwald befindet sich im Leudelsbachtal bei Markgröningen.
Um es in seinem historischen Zustand zu erhalten wird es kontinuierlich gepflegt.
Bei Interesse an einer Mitarbeit bitte den Grundstückswart
Daniel Bartsch kontaktieren (siehe "Kontakte").

Bei allen Treffen und Vorträgen sind Gäste herzlich willkommen! 
 

Vorträge des EVS im Staatlichen Museum für Naturkunde


Dr. Sebastian Görn (Naturkundemuseum Stuttgart)
Wie lässt sich die Tierwelt der Niedermoore retten?

Von den einst ausgedehnten Moorflächen Mitteleuropas sind nur noch wenige kleinräumige Fragmente erhalten. In der Folge stehen zahlreiche moortypische Arten am Rande des Verschwindens. Es stellt sich also die Frage, wie diese Moorfragmente möglichst effektiv bewirtschaftet werden können, um diese hochgradig gefährdeten Artgemeinschaften zu erhalten. Deshalb wurde in den Niedermooren Vorpommerns untersucht, welchen Einfluss unterschiedliche Bewirtschaftungsformen auf die Tagfalter-, Heuschrecken-, Laufkäfer-, Kurzflügelkäfer- und Vogelgemeinschaften besitzen.

Termin: 14. November 2018, 18:30 Uhr
Ort:
Museum am Löwentor, Verwaltungsgebäude, Besprechungsraum

Alle Mitglieder sind herzlich eingeladen. Gäste sind gerne gesehen!

 Arbeitsgemeinschaft südwestdeutscher Koleopterologen (ASK)  

Jahresexkursion 2018
Unsere diesjährige Gemeinschaftsexkursion führte uns im Juni und Juli ins
Leudelsbachtal
und in den Rotenacker Wald bei Markgröningen.

Exkursionslisten bitte bis Anfang September 2019 an Johannes Reibnitz

Ausführliche Informationen
Exkusionseinladung.pdf
     Beschreibung.pdf      Würdigung.pdf

Deutsches Koleopterologentreffen
auf dem "Landgut Burg" in
Weinstadt-Beutelsbach

Freitag 26. bis
Sonntag 28. Oktober 2018
(jährlich am letzten Oktober-Wochenende)   
Einladung (Pdf)


Hotel „Landgut Burg“          Tagungsfoto 2003              Tagungsfoto 2007  
 

  Arbeitskreis Lepidoptera (ArLEP) 

In unregelmäßigen Abständen erfolgen Arbeitstreffen auf dem Vereinsgrundstück am Rotenackerwald bei Markgröningen.
Ab 2018 gibt es wieder regelmäßige
Rotenackerabende mit Lichtfang
(siehe oben).

Genauere Informationen dazu bekommen Sie von Daniel Bartsch
(siehe bei "Kontakte")
.

  Arbeitskreis Wildbienen-Kataster

Alle Informationen über Wildbienen sind auf der Internetseite des Arbeitskreises zu finden.